Der Borretsch

     oder das Gurkenkraut


Obwohl der Borretsch, ein seit dem Mittelalter bekanntes Gewächs in unseren Gärten zu finden ist, in der freien Natur  ist er kaum anzutreffen . Das macht ihn aber nichts dest so Trotz zu einer exelenten Trachtpflanze .

Er ist ein einjähriges Kraut und verlangt einen mageren Boden . Er wächst 150 - 180 cm hoch . Seine wechselständigen Blätter sind zunächst haarig später stachelig rauh . Welche durch die ätherischen Öle leicht nach Gurken

richen .

Die Blüten verändern sich in ihrer Farbe, sie sind zunächst meist rosa später jedoch strahlend blau . Der Grund hierfür liegt in dem veränderten pH - Wert während der Entwicklung der Blüten . Die Blüte selbst besteht aus fünf grünlichen Kelchblättern , fünf violetten Staubblättern und fünf blauen Kronblättern .