Honiglehre 06.2016

am 12.06.2016 von 10:00 - 12:00

Wenn wir jetzt die ersten Honigwaben dem Volk entnehmen dann achten wir darauf, dass die Waben verdeckelt sind . Wir sollten vor allem darauf achten der Honig den richtigen Wassergehalt aufweist, dieser sollte deutlich unter 18% liegen, nur dann hat er die Gewähr für eine lange Haltbarkeit . Gesiebt sollte er sein, damit auch kleine Partikel des Wachses aus ihm entfernt sind . Anschliessend wird der Honig gerührt damit er auch im gelagertem Zustand streichfähig bleibt . Sicherlich kann man ihn auch ohne diese Behandlung verzehren, aber er entspricht damit nicht der von uns gewünschten Qualität .

Jetzt hat der Imker die Zeit der höchsten Arbeitsbelastung . Er hat nicht nur für die Honigernte zu sorgen, sondern auch für die Königinnen des kommenden Jahres . Und machen wir uns nichts vor, es ist die gleiche Arbeit ob ich nun aus diesem oder jenem Volk den Zuchtstoff entnehme . Hierbei sind es vor allem Kenntnisse der Details die von Nutzen sind . In diesem Jahr werden wir einmal vormachen wie das ist, die Zucht im weiselrichtigem Honigraum .

Vor allem aber braucht der Imker Geduld .